Milky Chance erhalten für “Stolen Dance” Gold in den USA

Milky Chance erobern die USA und bringen heute, am 14. Oktober 2014, ihr Album “Sadnecessary” auf den nordamerikanischen Markt. Zudem gibt die Band am 22.Oktober 2014 ihr TV Debüt bei Jimmy Kimmel Live! auf ABC. Ihre Single “Stolen Dance” dominiert weiterhin die dortigen Radios.

v.l.: Charlie Walk (Republic Records), Brett Alperowitz (Republic Records), Clemens Rehbein (Milky Chance), Trina Trombrink (Republic Records), Philipp Dausch (Milky Chance), Monte Lipman (Republic Records), Björn Deparade (Wasted Talent Entertainment)

v.l.: Charlie Walk (Republic Records), Brett Alperowitz (Republic Records), Clemens Rehbein (Milky Chance), Trina Trombrink (Republic Records), Philipp Dausch (Milky Chance), Monte Lipman (Republic Records), Björn Deparade (Wasted Talent Entertainment)

milkychance-ema

Milky Chance nominiert als „Best German Act“ bei den MTV European Music Awards

„We are overwhelmed“ schreiben unsere beiden Jungs auf ihrer Facebook- und Twitter-Seite und rufen gemeinsam mit Freunden und Partnern zum Voting auf.

Mehr als eine Milliarde Menschen verfolgen jährlich die MTV EMAs. Der Award gilt als einer der renommiertesten Preise in der Musikbranche und wird dieses Jahr am 9. November in Glasgow verliehen. Milky Chance treten in der Kategorie „Best German Act“ gegen Cro, Materia, Sido, Max Herre und Revolverheld an. Und wir drücken die Daumen.

Der Countdown läuft: Bis 9. November kann noch abgestimmt werden und wir freuen und über jede einzelne Stimme!

http://bit.ly/emamilkychance
#emamilkychance

More Than Chance: Milky Chance Go International

gold_1200

Obere Reihe (v.l.n.r.): Björn Deparade (Co-Management/Wasted Talent), Carlo Luis Ruben Schenk (Selective Artists), Max Paproth (Sony/ATV), Clemens Rehbein, Janik Haverkamp (PIAS Germany)
untere Reihe (v.l.): Moritz Buchmann (Head of Production/Lichtdicht Records), Philipp Dausch, Tobias Herder (Management/Lichtdicht Records)

Nachdem das Kasseler Duo mit ihrer Single „Stolen Dance“ und ihrem Debutalbum „Sadnecessary“ den Heimatmarkt eroberten, geht die Erfolgsgeschichte weiter.